Sparkasse Mecklenburg Schwerin: Gewinne an die Kunden zurückgeben!

Sparkassenvorstand weiter gefordert – Kundenfreundliche Gebührenrückerstattungen realisieren!

Gewinne an die Kunden zurückgeben!

zum jüngst veröffentlichten Ergebnis der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin für das Jahr 2021 merkt
der ASK Stadtvertreter Martini an:

“ Der vom Sparkassenvorstand verkündete Gewinn von 25 Millionen Euro Gewinn für 2021 hört sich auf den ersten Blick toll an.
Aber durchweg positiv ist das vom Vorstand präsentierte Ergebnis leider nicht.

Die Sparkasse hat immer noch nicht die in der Vergangenheit ohne Rechtsgrund einkassierten Kontoführungsgebühren automatisch an alle ihre Kunden zurückerstattet. Für eine Gebührenrückerstattung muss weiterhin vorher ein bürokratisch Antrag des Kunden erforderlich. Kundenfreundlichkeit sieht anders aus.

Andere Banken sind da weiter und haben bereits deutlich kundenfreundlicher automatisch ihren Kunden, die in der Vergangenheit ohne Rechtgrund erlangten
Gebühren rückerstattet.

Der ASK vertritt weiterhin die Auffassung : Die von Sparkasse ohne Rechtsgrund vereinnahmten Kontoführungsgebühren, die sollten automatisch und vollständig
mit den entsprechenden Zinsen den Kunden zurückerstattet werden.

Die bisherige Strategie des Sparkassenvorstandes „Rückerstattung nur nach Antrag “ erweckt den Eindruck des Verschleppens des Themas der Gebührenrückerstattung.
Das ist keine gute Werbung für die Sparkasse. Kundenfreundlichkeit sieht eindeutig anders aus.

Von einer aktiven Beratung der Kunden durch Sparkasse,wie Kunden gegebenenfalls ohne Rechtsgrund gezahlten Kontoführungsgebühren erstattet bekommen,
ist bis heute in der Öffentlichkeit noch nichts bekannt. Auf der Internetseite der Sparkasse sind dazu jedenfalls keine Informationen zu finden.

Hier sehe ich Oberbürgermeister Dr. Badenschier als stellvertretenden Vorsitzenden des Verwaltungsrates der Sparkasse gefordert, sich aktiv für die Interessen der Schweriner Kunden der Sparkassse einzusetzen. Durch das Zerreden der Problematik und der Beschönigung und Rechtfertigung des Vorgehnens der Sparkasse kommen deren Kunden noch nicht zu den ihnen zustehnden Geldern.“

„Also sehr geehrter Herr Lorenzen geben Sie sich als Sparkassenvorstandsvorsitzender zusammen mit ihren Vorstandsmitgliedern einen Ruck
und erstatten Sie die in der Vergangenheit ohne Rechtsgrund erlangten Kontoführungsgebühren ihren Kunden automatisch und vollständig.

Setzen Sie ein starkes Zeichen für kundenorientiertes und gemeinwohlorientiertes Handeln der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin.

Zufriedenheit der Kunden, das Vertrauen der Kunden und ein fairer Umgang mit den Kunden sind ja bekanntlich das größte Kapital einer Firma – auch der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin.“

so Martini abschließender Appell an die Verantwortlichen der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin.


Zitat aus der SVZ vom 15. März 2022:

25 Millionen Euro Gewinn, um 140 Millionen Euro gewachsene Kundeneinlagen, 5,2 Prozent Steigerung im Kreditgeschäft – die Bilanz, die Sparkassenvorstandsvorsitzender Kai Lorenzen für das Jahr 2021 zieht,
ist durchweg positiv. „Unsere Fusion mit der Sparkasse Parchim-Lübz ist wirklich gut gelaufen“, fasst er die Zahlen für das erste gemeinsame Geschäftsjahr zusammen.“

______

Hier könnt ihr euch das Formular zur Rückerstattung von Gebühren kostenfrei herunterladen:

Geld zurück! Automatische Gebührenrückerstattung an alle anspruchsberechtigten Sparkassenkunden der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin realisieren!


Ein Gedanke zu “Sparkasse Mecklenburg Schwerin: Gewinne an die Kunden zurückgeben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s