Fehlen bald kleine günstige Wohnungen in Schwerin?

Laut OB Badenschier warten/suchen aktuell über 200 ukrainische Flüchtlinge einer Notunterkunft in der Landeshauptstadt (Brahmsstraße) auf günstigen Wohnraum. Die über 800 Privat untergebrachten Flüchtlinge in Schwerin, werden auch irgendwann Wohnungen benötigen. Asylbewerber in der Unterkunft Stern Buchholz, warten/suchen meines Wissens ebenfalls nach bezahlbaren Wohnungen.

Dazu kommen noch viele hier geborene, länger hier lebende und Zugezogene die eine kleine, günstige bezahlbare Wohnung suchen.

Es entsteht der Eindruck, dass wir auf einen spürbaren Mangel an bezahlbaren Wohnungen zusteuern.

Hat die Stadt unter SPD Führung in den vergangenen Jahren einfach zuviel günstigen Wohnraum abgerissen? (Hochhäuser Lankow/Dreesch/Krebsförden) Zuviel kommunale Immobilien verkauft und dadurch Steuerungsmöglichkeiten aufgegeben?

Oder täuscht der Eindruck?

Zeit diese Fragen zu stellen. Wir erhoffen uns ehrlich Antworten der Verwaltung.

Deswegen haben wir gerade folgende Anfragen an den Oberbürgermeister versandt. Weitere werden folgen.

Die Antworten werden auf http://www.aktionstadtundkulturschutz.com veröffentlicht und gesammelt.


Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Badenschier,

Bitte beantworten Sie folgende Fragen:

  1. Über wie viele freie Wohnungen verfügen kommunale Wohnungsanbieter in Schwerin derzeit, die im Preis von KDU (Kosten der Unterkunft) bezahlt werden können?
  2. Aufbauend auf Frage 1, wie viele Wohnung in welchem Stadtteil?
  3. Gibt es für den privaten Wohnungsmarkt eine zuverlässige Datenlage für Wohnungen in Schwerin dessen Miethöhe im KDU Satz liegen? Wenn Nein, wie könnte die Stadt Informationen dazu einholen? Falls ja, bitte nach Stadtteilen auflisten.
  4. Wie viele Menschen aus der Ukraine suchen, benötigen derzeit eine günstige/KDU Wohnung?
  5. Wie viele Menschen aus der Unterkunft in Stern Buchholz benötigen eine günstige/KDU Wohnung?
  6. Wie viele Menschen die keinen Fluchthintergrund haben benötigen derzeit eine KDU Wohnung?
  7. Gibt es einen Mangel an kleinen, günstigen kommunalen Wohnraum in Schwerin?
  8. Gibt es einen allgemeinen Mangel an kleinen günstigen Wohnraum (Privater Wohnungsmarkt) in Schwerin?
  9. Welche Konzepte und Planungen hat die Stadt um kurzfristig, benötigten Wohnraum (kommunalen Wohnraum) zu schaffen, zur Verfügung zu stellen?

Wir bedanken uns für eine zeitnahe Beantwortung.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s