Vergaten de Beslutt um to setten? Trotz Beschluss keine plattdeutsche Ausschilderung in Schwerin. 8 Jahre ASK Engagement wartet auf Umsetzung.

2014

Die plattdeutsche Sprache in der Landeshauptstadt Schwerin durch Ausschildung auf touristischen Hinweisschildern sichtbar machen, dass ist seit 2014 ein (Gründungs)Versprechen der ASK Schwerin. Dieser Programmpunkt kam nach Gesprächen mit an Plattdeutschen Interessierten Menschen ins Programm.

2016

Den allererste Versuch startete der inzwischen verstorbene ASK Stadtvertreter Ralph Martini bereits im Jahr 2016. Seinerzeit scheiterte der Versuch jedoch knapp und konnte keine Mehrheit erreichen. Doch blieb ASK ist wie immer hartnäckig und unternahm weitere Versuche.

2018

Am 4. August 2018 stellte die ASK Schwerin dann erneut einen Antrag an die Stadtvertretung der Landeshauptstadt Schwerin. Karsten Jagau war seinerzeit der aktive Stadtvertreter. Er beantragte, dass die plattdeutsche Sprache in der Landeshauptstadt wesentlich besser sichtbar gemacht werden soll. eine Option für die ASK Schwerin, sei eine plattdeutsche/niederdeutsche Ausschilderung von touristischen Orten.

Der Beschluss war damals, dann 2018, nach den Beratungen in den Fachausschüssen:

„Der Oberbürgermeister wird gebeten, nach Möglichkeiten der Förderung und
Sichtbarmachung der plattdeutschen Sprache im Stadtbild zu suchen und der
Stadtvertretung das Ergebnis bis Ende des 3. Quartals mit Umsetzungsmöglichkeiten
vorzulegen. Bei der Suche nach Möglichkeiten die Plattdeutsche Mundart in Schwerin
sichtbar zu machen, soll mit Vereinen, Verbänden und Interessierten zusammengearbeitet
werden.“

Dadurch wurde die Stadtverwaltung also beauftragt entsprechend auszuwerten, abzuschätzen und die Umsetzung anzugehen.

2020

Nach einem fast genau 2 jährigen Beratungsprozess teilte der Oberbürgermeister am 24. August 2020 abschließend mit:

Das Kulturbüro der Landeshauptstadt Schwerin und der Fritz Reuter Gesellschaft e. V.
Neubrandenburg veranstalteten am 14.11.2019 einen gemeinsamen Workshop, der sich mit
den Möglichkeiten und Grenzen der Vermittlung der niederdeutschen Sprache im Stadtbild
beschäftigte. Der u. a. im Schweriner Express veröffentlichten Einladung folgten insgesamt 18 Personen. Die Teilnehmer entwickelten während der Veranstaltung die nachfolgend vorgestellten Punkte.

[…]

Erste Ideen befinden sich in der Umsetzung:
Zurzeit befindet sich ein neues Leit- und Orientierungssystem für die Landeshauptstadt
Schwerin in der Erarbeitung. Im Rahmen der Umsetzung ist an ausgewählten Punkten eine
zusätzliche Beschilderung ausgewählter Ziele in plattdeutscher Sprache vorgesehen.
Zum Beispiel:
o Schlachtermarkt
o Schweinemarkt
o Bahnhof
o Schloss
o Pfaffenteich
o Freilichtmuseum

[…]

Der Beschluss ist aus Sicht der Verwaltung als erledigt zu betrachten.

Dezember 2021

Dann endlich Dezember 2021, der Oberbürgermeister lässt via Pressemitteilung das neue Leit- und Orientierungssystem (Ausschilderung) vorstellen:

https://www.schwerin.de/news/wegweisersystem-weist-gaesten-den-weg/

Die ASK Schwerin freut sich auf die Besonderheit bei den Ausschilderungen. Doch leider freute sich die ASK und die am plattdeutsch interessierte Bürgerschaft vergebens.

(Aktuell) Januar 2022 – Vergessen den Beschluss umzusetzen?

Nunja, es fällt nicht schwer, bei einem Spaziergang durch die Stadt festzustellen, dass die plattdeutsche/niederdeutsche Ausschilderung (noch?) nicht vorhanden ist.

Der Satz des Oberbürgermeisters:

„Das System … kann jederzeit unkompliziert gewartet und um neue Ziele ergänzt werden.“

lässt zumindest hoffen, dass eine plattdeutsche Ergänzung zeitnahe vorgenommen werden kann. Dazu der aktuelle ASK Stadtvertreter Stephan Martini: „Schade, dass erst nachträglich darauf hingewiesen muss, dass bestehende und ausgearbeitete Beschlüsse umgesetzt werden. Es ärgert mich auch deswegen so sehr, da wir als ASK eine bessere Wahrnehmung und die Ausschilderung in plattdeutscher Sprache schon im Jahr 2014 in unserem Gründungspapier als Ziel formuliert hatten und uns deswegen umso mehr freuten, dass nach Jahren endlich dieser Wunsch umgesetzt werden sollte. Wir sind enttäuscht. Ich hoffe allerdings, dass die plattdeutsche Beschilderung, entsprechend der gültigen Beschlüsse, zeitnahe ergänzt wird. „

Wir suchen übrigens noch jemanden, der/die die Überschrift zu diesem Beitrag in ein korrektes platt übersetzt

Wie man sieht, fehlt es einfach an genügen Anknüpfungspunkte zum plattdeutschen. Auch bei uns, und erst recht im Stadtbild. Also gesucht wird die plattdeutsche Übersetzung von „Vergessen den Beschluss umzusetzen“. Schreibt die Übersetzung gerne in die Kommentarspalte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s