Am heutigen Samstag haben Aktivisten der Aktionsgruppe Stadt und Kulturschutz eine kleine Protestaktion vor dem Nestlé Werk durchgeführt.

Nestlé Schwerin hatte heute im Rahmen der „Nacht des Wissens“ das Werk für die Öffentlichkeit geöffnet. Dies nahmen wir zum Anlass, die Öffentlichkeit über die Kritik die an Nestlé besteht, zu informieren.

Es wurde ein Transparent mit den Worten „Boykottiert Nestlé“ und „#schweringegennestle“ an den Werkszaun im Eingangsbereich gehangen. Den ankommenden Gästen wurden Informationszettel übergeben. Dies führte zu vielen interessanten, durchaus zustimmenden Gesprächen.

„Wir wollten mit der Aktion auf die unglaubliche Menge an Plastik und Aluminium, die hier im Werk verarbeitet werden, aufmerksam machen. Deswegen haben wir heute jede Menge Flugblätter verteilt, die auf die Müll problematik hinweisen.“ sagt Wilfried Hoog, einer der Aktivisten.

Die Aktion sollte zudem auf eine aktuelle Petition, die ein Kaffeekapsel Verbot fordert, aufmerksam machen.

Hier geht es zur Petition:

https://www.change.org/p/karmenu-vella-kommissar-f%C3%BCr-umwelt-eu-maritime-angelegenheiten-und-fischerei-schluss-mit-dem-m%C3%BCll-durch-kaffeekapseln-von-nestl%C3%A9-und-co