Schwerin. Gestiegene Kindeswohlgefährdungen mit Bezug zur Pandemie?

Info. #Corona #Kindeswohlgefährdungen #Schwerin

Gestiegene Zahl der Kindeswohlgefährdungen in Schwerin aufgrund von Covid19/Lockdowns…?

Auf ASK Anfrage, der ehemaligen Stadtvertreterin Anita Gröger antwortet die Stadt wie folgt:

Wesentlich mehr gemeldete Vorfälle seit 2017.

„Es bleibt zu den Fragestellungen festzuhalten, dass es im Jahr 2020 erstmals seit 2016 wieder einen Anstieg der Meldungen im Bereich möglicher Kindeswohlgefährdungen (KWG) in der Landeshauptstadt Schwerin gegeben hat. Ferner kann der Trend der vergangenen Jahre auch aktuell weiter beobachtet werden, dass die Qualität der Meldungen in den vergangenen Jahren zugenommen hat – soll heißen, dass hinter einer Meldung tatsächlich eine KWG, zumindest jedoch ein Unterstützungsbedarf in der Familie besteht, ist in den vergangenen Jahren gestiegen. Die Zunahme an als KWG eingeschätzten Meldungen im Jahr 2020 kann auch auf die belastenden Situationen rund um die COVID-19 Pandemie zurückgeführt werden. Ein genaueres Bild lässt sich hierzu jedoch erst mit Abschluss des Jahres 2021 zeichnen.“.

Die ausführliche Antwort kann hier nachgelesen werden (Punkt 3):

https://bis.schwerin.de/getfile.asp?id=187571&type=do

Dann fragen wir im neuen Jahr nochmal nach…

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s