(01.April 2019 / Red.) UPDATE

UPDATE bei diesem Beitrag handelt es sich natürlich um einen Aprilscherz…

Aufregung rund um die Traditionssportstätte Paulshöhe. Der Energy-Konzern Red Bull hat die Sportanlage Paulshöhe auf seiner Internetseite in einem Beitrag mit den “ 7 fantastischsten Fußballplätze der Welt“ aufgenommen. Doch das ist noch nicht alles was wir euch mitteilen können!

1bd04674b507ce02e2536c556734e239

https://www.redbull.com/de-de/die-7-fantastischsten-fußballplaetze-der-welt

Das alleine ist schon ein absoluter Oberhammer, doch noch überraschender ist der Grund den der Red Bull Chef aus Deutschland auf Anfrage bekannt gab. Wenn wir die Aussagen des Deutschland Chef richtig interpretieren, strebt RB den Kauf und somit Erhalt eines Teils der Paulshöhe an.

In der Stellungnahme heißt es dazu: „Red Bull, RB hat von den Bemühungen der Landeshauptstadt Schwerin erfahren, Weltkulturerbe zu werden. Mit der Paulshöhe und einer fast 100 Jahre andauernden Geschichte besitzt Schwerin zudem eines der ältesten, funktionstüchtigen Stadien in Ostdeutschland.“

„Kauf ist eine Option“

Wie der Konzernchef weiter mitteilt, sei das Engagement eng an die Welterbemühung und eine Umbenennung der Paulshöhe in Welt“RB“Stadion gekoppelt.

Inwieweit die Stadtvertreter und die Stadtverwaltung diese Entwicklung unterstützen wird sich auf der kommenden Stadtvertretersitzung entscheiden, schließlich ist der Abriss und die Bebauung mit Immobilie nach wie vor beschlossene Sache. Wann RB sich mit dem Angebot an die Stadt wendet steht noch nicht fest. Der „Kauf „der Anlage sei aber „eine Otion“.

Bemerkenswert ist noch der Hinweis, dass der Oberbürgermeister von den Plänen zu wissen scheint, seit einigen Tagen scheint er seine Facebook-Einträge vorbereitend mit RB abzukürzen. Dies darf durchaus als positives Zeichen gesehen werden.

gefacc88hrder-680x518

Weitere Informationen zur Paulshöhe gibt es auf www.paulshoehe.com