Kategorien
Allgemein

Kinder und Jugendring wird von Stadt „veräppelt“.

Vor ein paar Wochen hat die Stadtvertretung dem Kinder und Jugendrat (KiJuRa) in Schwerin das Rede und Antragsrecht in der Stadtvertretung entzogen. Grund war, dass die Rechtsaufsicht des Landes Mecklenbung-Vorpommern ein Rederecht des KiJuRa nicht mit der Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg Vorpommern in Einklang sah. Hier der SVZ Bericht dazu:

https://www.svz.de/lokales/zeitung-fuer-die-landeshauptstadt/Schwerin-Streit-um-Kinder-und-Jugendrat-id25288617.html