Systemwechsel statt Petition!? —

Ein Kommentar von Wilfried Hoog (ASK) Momentan – entsprechend zum Klimaaktionstag z.b. morgen, 29.11. – preist ein Kondomhersteller ein Event im Berliner Olympiastation an: Eine so genannte „Bürger*innenversammlung„, die sich zum Preis von knapp 30 Euro eine Petition überlegt, die sie anschliessend an die momentan Regierenden auch medienwirksam überreichen will … wenn wir die Mitveranstalter*innen…

EU Parlament hat es getan. Schwerin kneift. Klimanotstand ausgerufen.

(StMa) Während heute das EU Parlament den Klimanotstand ausgerufen hat, (https://www.sueddeutsche.de/politik/eu-klimanotstand-parlament-beschluss-1.4701180!amp) Ergebnis der Abstimmung im EU Parlament: tut Schwerin sich schwer mit der Bezeichnung „Klimanotstand“. Derzeit wird in den Gremien der Stadt ein Beschluss zur Klimapolitik ausformuliert. Auf Druck von CDU, UB und FDP sind Die Linke und SPD in Schwerin von der ursprünglich geplanten…

Raucher im Regen stehen lassen? Fraktion aus Linke, Die PARTEI wollen Nichtraucherzonen an Schweriner Haltestellen.

(SteMa) Die Linke und die Partei Die PARTEI wollen auf der kommenden Stadtvertretersitzung in Schwerin Nichtraucherbereiche an den Haltestellen prüfen lassen. Dazu wollen sie ein Verbot für „rauchen“ unter den Wartehäusern sowie die Errichtung von Raucherbereichen prüfen lassen. Es sollen also in öffentlichen Bereichen wo jeder und jeder ein paar Meter nach links oder rechts…

Kleidung, DVDs, Bücher, Krimskrams – für lau? Bildung, Filme schauen, nette Menschen kennen lernen? Heute, geht das ganz einfach.

Am heutigen 23.11.2019 gibt es eine Reihe von Verandtaltungen im Schleswig Holstein Haus in Schwerin. Kommt doch vorbei – 14 Uhr geht es los. Auf der Internetseite der Veranstalter heißt es: „Vorhandenes lange (weiter-)nutzen, statt Neukauf ist oft der beste Klimaschutz. Solidarisch handeln und etwas gemeinsam bewegen, macht dich und die Welt glücklich, z.B. Dinge…

Ist Schwerin doch nicht „Lebenshauptstadt“?

Am heutigen Donnerstag hat die SVZ eine Stellungnahme unserer Stadtvertreterin Jana Wolff veröffentlicht, in der sie nochmal deutlich macht, was die Ablehnung der Solidaritätserklärüng „sichere Häfen“ für Schwerin bedeutet. Im Prinzip hat die Stadtvertretung beschlossen sich gegen ihr selbst gewähltes Motto zu entscheiden. Schwerin bezeichnet sich seit Sommer des Jahres auf Plakaten und Online Anzeigen…

„Remeber, remeber the 5th of November“? Sanktionen bei „Hartz IV“ – Bundesverfassungsgericht entscheidet heute.

(StephMart / überregionales) In Schwerin leben nach aktuellen Zahlen 4131 Menschen von SGB II beziehungsweise SGB III. Die aktuellen Zahlen werden regelmäßig vom Schweriner Jobcenter veröffentlicht. Sie sind hier zu finden. Auch in Schwerin gibt es Menschen denen die Leistungen des Jobcenter gekürzt werden. In rund 20 bis 30 % sind diese ungerechtfertigt. Doch auch…

Kinder und Jugendring wird von Stadt „veräppelt“.

Vor ein paar Wochen hat die Stadtvertretung dem Kinder und Jugendrat (KiJuRa) in Schwerin das Rede und Antragsrecht in der Stadtvertretung entzogen. Grund war, dass die Rechtsaufsicht des Landes Mecklenbung-Vorpommern ein Rederecht des KiJuRa nicht mit der Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg Vorpommern in Einklang sah. Hier der SVZ Bericht dazu: https://www.svz.de/lokales/zeitung-fuer-die-landeshauptstadt/Schwerin-Streit-um-Kinder-und-Jugendrat-id25288617.html