Standortwahl der Moschee überdenken. AfD-Wahlwerbe-Bürgerentscheid nicht auf leichte Schulter nehmen.

(geschrieben von Stephan – nicht konsensiert) Thema: Segregation   Am 07.03.2019 hat der Bauausschuss beschlossen dem Islamischen Bund das Gelände der leer stehende Kaufhalle in der Otto-von-Guericke-Straße als Erbpachtvertrag zu überlassen. Wir als Aktionsgruppe erachten es als Erfüllung der Religionsfreiheit, dass in Schwerin eine Moschee beziehungsweise ein Begegnungszentrum mit Gebetsräumen gebaut werden darf. Was wir…