SVZ schreibt über Gewalt in den Stadien – weswegen wird ein 10 Jahre alter Vorfall raus gekramt? #PropagandaAlarm?

In der gerade veröffentlichten Abendausgabe der SVZ, und gewiss auch in der Wochenendausgabe schreibt die SVZ über Gewalt in den Stadien unseres Landes.

Die SVZ schreibt, dass es 2016, 2017 und 2018 Auseinandersetzungen in den Amateuligen gab. Zitiert auch den DFB der sagt, dass die vergangene Saison mit 99,51 % überwiegend friedlich verlief. In ganz Deutschland.

 

Für die Mecklenburger Amateurmannschaften zählt die SVZ in den Jahren 2016/2017/2018  vier Beispiele auf, bei denen Gewalt und Auseinandersetzungen vorfanden. Das ist korrekt und richtig so. Kein Schweriner Verein war daran beteiligt.

 

Die SVZ greift bei einem weiteren Beispiel aber mächtig „ins Klo“ um alte „Scheiße“ wieder hervorzukramen.

 

Schwerin selbst ist seit 10 Jahren ohne irgendwelche Ausschreitungen davongekommen. 10 Jahre ist keine Schweriner Amateurmannschaft durch Gewalt aufgefallen. Der Anfang des Artikels bezieht sich auf die vergangenen 2 Saisionzeiten.

Man darf sich Fragen weswegen die SVZ in ihrem Artikel deswegen auf einen 10 Jahre zurück liegenden Vorfall mit der SG Dynamo Schwerin hinweist? Dann 8 Jahre überspringt und andere Fälle aus der letzten Saison aufzählt, an der kein Schweriner Verein beteiligt war.

 

Wird hier wieder versucht, die SG Dynamo als krimiellen, gewalttätigen Verein darzustellen, der er nachweilich seit über 10 Jahren nicht mehr ist. Mit einer über 10 Jahre zurückliegenden Misslage, die selbstverständlich thematisiert werden kann, dann aber bitte in einem korrekten Zusammenhang.  Statt sich als Schwerin zu freuen, dass  es zehn Jahre keinerlei Vorfälle gab, wird der Hauptnutzer der Paulshöhe (Die Stadt will diesen Platz unbedingt abreißen und diskreditiert immer mal wieder die Bemühungen eines Erhaltes) wieder in ein schlechtes Licht gerückt.

 

Wenn die SVZ es ernst meinen würde mit ihrer Aufzählung, dann doch bitte alle Fälle seit 2008 und dann bitte durchgehend bis Heute. Es gab 2011/2012 und 2015 andere mindestens genauso gravierende Fälle allerdings ohne Dynamo-Beteiligung. , weswegen der Zeitsprung zu 2008? Eine ganz fiese Show der SVZ.

 

Es mutet schon nach „Propaganda“ an, hier wiedermal die Dynamo in den Mittelpunkt eines Artikels zu setzen, obwohl es laut DFB-Aussage und im Artikel ansonsten ausschließlich um die letzten beiden Saisons ging.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s