„Und jetzt ganz MV!“ Kultur und Geschichte – Stadthistorisches Projekt „Hexen“nach über 18 Monaten in Schwerin endlich erfolgreich abgeschlossen. [spannendes VIDEO AM ENDE DES BEITRAGES!] […]

„Wie durch ein Wunder“* Zitat TV Schwerin:

Selten erfreut ein „SVZ“ Zeitungsartikel dermaßen.

 VIDEO AM ENDE DES BEITRAGES!

http://www.svz.de/lokales/zeitung-fuer-die-landeshauptstadt/stadt-holt-keramiksaeule-ans-licht-id16160751.html

Schwerin – die Landeshauptstadt von Mecklenburg Vorpommern hat als erste Landeshauptstadt eines deutschen Bundeslandes die Verfolgten, Ermordeten zu Unrecht ermordeten Hexer und Hexen rehabilitiert, und wird in absehbarer Zeit ein entsprechendes Mahnmal in der Nähe des Stadtzentrums installieren.

Das Kunstobjekt ist ein seit den 90ern verstaubtest Geschichtsrelief, dass nun unter dem neuem Geist des Mahnens an Verfolgung installiert wird.

Der Antrag kam vergangenes Jahr von Stadtvertreter Ralph Martini. Wurde anfangs nahezu von 90 % der Stadtvertreter belächelt.

Kooperation. Ungeplant aber erfolgreich.

10616086_682718528560640_2506834140381092354_n
Antragsteller Ralph Martini (Aktion Stadt und Kulturschutz)

Durch ehrenamtliche Öffentlichkeitsarbeit der [ASK] , Lesung des Autors Peter Schneider, Kundgebungen und Zusammenarbeit mit stadtgeschichtlichen Vereinen der Landeshauptstadt schaffte es dieser Antrag, von der damaligen Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow (die seit Jahren versuchte das Thema zu pushen) unterstützt zu werden, wurde letztendlich durch die Stadtvertretung beschlossen und findet nun über den neuen Oberbürgermeister Rico Badenschier  ihre Umsetzung.

Wie durch ein Wunder.

Warum es jetzt nach all den Jahren funktionierte, bleibt ein Rätsel. Wie Stadtvertreter Ralph Martini verriet, kam er durch einen abgelehnten Antrag in einer anderen mecklenburgischen Stadt auf die Idee. Unterstützt durch den Historischen Verein Schwerin e.v. und andere kulturelle Vereine, sowie durch den support durch den Autor Peter Schneider, der Künstlerin Anni Jung und Mitarbeitern der Verwaltung gab es nach über 25 Jahren anscheinend endlich die „perfekte Mischung“um dieses Projekt erfolgreich umzusetzen. (siehe Video)

Wie dem auch sei…

Gutes braucht eben manchmal Zeit.

Projekt erfolgreich abgeschlossen. Weit über 100 unschuldig ermordete Schweriner  und Schwerinerinnen rehabilitiert, ihren Seelen Ruhe gegeben. Und die Säule, neu interpretiert wird wieder aufgestellt.

Und nun in ganz Mecklenburg Vorpommern?

Die beste Nachricht der Woche. Inzwischen gibt es Anfragen an mehrere Landespolitiker in Mecklenburg Vorpommern, die eine Rehabilition in ganz MV anregen. Angeschrieben wurden sie durch…

… die ASK.

Das Video zum Projekt:

https://aktionstadtundkulturschutz.com/2016/05/17/ueber-die-kurzdokumentation-der-hexenreport/

Hier gibt es das Buch vom Autor Peter Schneider.

Sobald das Relief eingeweiht wird, melden wir uns wieder.

Und jetzt eine Nachricht an alle die Fragen ob dies wichtig ist:

„Ja es ist wichtig.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s