Hoffnungsschimmer für Paulshöhe? Ausschuss stimmt für Denkmalschutz-Antrag von ASK-Vertreter Ralph Martini.

(08.09.2016) Auf der heutigen Sitzung des Ausschuss für Bildung, Sport und Soziales stand der Denkmalschutz – Antrag zur alten Stehtribüne der Paulshöhe auf der Agenda. Ralph Martini von unserer ASK hatte ihn im Frühjahr gestellt.

luftbild-paulshohe
Paulshöhe von oben.     Foto: Das-Luftbild.com

Die Abstimmung des Ausschusses war spannend. Ein positives Votum war eigentlich nicht zu erwarten. Doch dann die Überraschung. Wie erwartet gab es Gegenstimmen. Die UB haben sich enthalten, zwei Vertreter der SPD und einer von der Linken waren dagegen.

Zustimmung erhielt der Paulshöhe-Antrag von 2 CDU Vertretern, einem Grünen, einem  Vertreter der Linken und der AfD.

Somit wird der Stadtvertretung vom Ausschuss für Bildung, Sport und Soziales empfohlen die Stehtribüne als Einzeldenkmal unter Denkmalschutz zu stellen.

Denkmalschutz als Rettung?

Dies würde den geplanten Verkauf und Abriss der 100 Jahre alten Sportanlage deutlich unwahrscheinlicher machen.

Lothar Gajek von den Grünen war als Ausschussmitglied vor Ort und schrieb uns auf die Frage, ob der Beschluss des Ausschusses es auch durch die Stadtvertretersitzung schafft: „Das kann ich nicht sagen, aber alle 5 Ja-Stimmen sind von Stadtvertreter und das ist ein Zeichen.“

Der Ausschussvorsitzende Herr Hoppe von der SPD hat sich laut Gajek auf den Beschluss zur „Fortschreibung des Sportentwicklungsplanes der Landeshauptstadt Schwerin im Punkt des vereinsgebundenen Fußballsports“. (00429/2010) berufen.

Die Befürworter vertraten die Ansicht: Was aus damaliger Sicht sicherlich nachvollziehbar war, sollte aus heutiger Sicht nochmals hinterfragt werden. Nach 6 Jahren können sich auch Sachlagen und Meinungen ändern. Einfach abwarten was in den anderen Ausschüssen passiert.“

Das Konzept aus dem Jahr 2010 sieht vor den Sportplatz Paulshöhe abzureißen und als Bauland zu verkaufen. Das dadurch eingenommene Geld soll den Eigenanteil zu den Fördermitteln beim Bau des Sportpark in Lankow stellen.

Abriss kann verhindert werden.

ralph Martini
ASK Stadtvertreter Ralph Martini

Unser Stadtvertreter Ralph Martini ist der Ansicht, dass „es noch Chancen für den Sportplatz Paulshöhe gibt, und die Anzeichen für einen Erhalt häufen sich. Der Abriss kann noch verhindert werden.“

Wir bleiben am Ball. Der Antrag wird nächste Woche noch in zwei weiteren Ausschüssen beraten, bevor er dann wahrscheinlich am 26. September der Stadtvertretung endgültig zur Abstimmung vorgelegt wird. Die Stadtvertretersitzung kann dann in Echtzeit unter http://www.schwerin.de/stream verfolgt werden.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s