ASK: Perzina-Prunksaal soll Ausstellungsraum werden! Perzina Saal vor Verfall bewahren.

(Schwerin) In der alten Stadtbibliothek war er das Schmuckstück des Hauses. Der Perzina Saal. Nun wollen wir von der Aktion Stadt und Kulturschutz diesem Saal eine zweite Chance geben. 

Die Landeshauptstadt Schwerin wollte das Gebäude bis dato verkaufen, für rund 800.000 Euro. Dies hat bis jetzt nicht geklappt. Das Gebäude gehört der Stadt. Es findet sich kein Käufer! Am Dienstag wird der Hauptausschuss entscheiden ob für den Saal Fördermittel eingeworben werden können. Als reiner Veranstaltungssaal für beispielsweise die Musikfestspiele wäre er zu wenig in seinem Potenzial ausgelastet.

Also wird es Zeit dem Gebäude eine vernünftige, regelmäßig, werterhaltende Zwischennutzung zuzuführen. Dies sichert die Bausubstanz und erhält das Gebäude.

Wir wollen das es zukünftig in dem Gebäude eine Dauerausstellung zur Stadtgeschichte gibt. Auch sollen hier die Tafeln der „Keramische Säule“ ausgestellt werden. Dass die Tafel ausgestellt werden ist bereits von der Stadtvertretung beschlossen. Der Ort ist allerdings unklar. Wir wollen die Tafel hier sehen. Auch für Lesungen oder andere Veranstaltungen könnten die Räume genutzt werden. Dies steht also der Idee der Verwaltung nicht entgegen. Wir erweitern sie lediglich auf ein höheres Level. Das Gebäude gehört der Stadt! Wir können damit machen was wir wollen! Für eine Ausstellung  soll allerdings nur der vordere Teil des Gebäudes genutzt werden, da der hintere Teil sanierungsbedürftig ist.

DSC_5723.JPG
Der Perzina Saal. Das Foto stammt aus Februar 2016 und zeigt wie gut der Saal erhalten ist.

Im Detail wollen wir dass es nach der Ausstellung in den Schweriner Höfen über Stadtgeschichte, eine Dauerausstellung im Haus der ehemaligen Stadtbibliothek über die Geschichte Schwerins gibt. Denn Schwerin ist die einzige Landeshauptstadt in Deutschland die kein Stadtgeschichtsmuseum hat. Im Juli will die Stadt ein Konzept vorstellen, dass auch durch einen ASK Antrag in Auftrag gegeben wurde.

 

Der Antrag den Perzina Saal für ein derartiges Projekt anzubieten, wird im Juni von unserem Stadtvertreter Ralph Martini eingebracht.

Tafel 7 Keramische Säule
Eine der Tafeln der „Keramischen Säule“ Tafel Nummer 7 – Hexenprozesse

Die angesprochene „Keramische Säule“ besteht aus mehreren Relieftafeln welche die Geschichte der Landeshauptstadt Schwerin aufzeigen. Die Stadtvertretung hatte auf Antrag der ASK bereits im April beschlossen, dass die noch erhaltenen Tafeln öffentlich ausgestellt werden sollen. Der Perzina Saal oder der Raum darunter eignen sich ideal für die Umsetzung des Beschlusses.

 

Fall sich der Perzina Saal nicht eignen sollte, wollen wir zumindest dass die Stadtvertretung beschließt den Initiatoren der Ausstellung in den Schweriner Höfen eine andere, städtische Immobilie zur Verfügung zu stellen.

EPS_9402.JPG
Die Ausstellung in den Schweriner Höfen soll noch bis Oktober laufen. Dann soll sie in den Perzina Saal. Wenn es nach der ASK geht.

 

Die Entscheidung dazu wird dann Live auf http://www.schwerin.de/stream ins Netz übertragen.

Die Aktion Stadt und Kulturschutz bittet alle am Thema interessierten darum, sich an ihren Stadtvertreter mit dieser Idee zu wenden.

Es wird Zeit, dass Schwerin sich nun mit Schwung und Energie auf dem Weg macht, ein Stadtgeschichtsmuseum zu erhalten.

Eine Dauerausstellung ist ein guter Weg. Gehen wir ihn weiter. Denn eine Stadt die sich nicht an die eigene Geschichte erinnert, sie erlebbar macht, verliert nach und nach ihre Identität.

Advertisements

3 Gedanken zu “ASK: Perzina-Prunksaal soll Ausstellungsraum werden! Perzina Saal vor Verfall bewahren.

  1. Initiative Flüchtlingshilfe Schwerin sagt:

    Nette Idee!
    Als Austellungsraum ist auch die ehemalige Bücherei im Erdgeschoss sicher geeignet!
    Dann könnte der sehr schöne Perzina-Saal für Versammlungen, Konzerte und auch Tanzveranstaltung genutzt werden.
    Bis es soweit ist, könnte im Erdgeschoss, das zur Zeit ungenutzt ist, als Möbelbörse für Geflüchtete und andere Bedürftige in der Stadt zur Verfügung gestellt werden.
    Gerne bereits ab morgen.

    Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.